Adventkonzerte2018



Künstler


Folksmilch

Foto: © Lucija Novak

Im Jahr 2000 als Studenten-Ensemble in Graz anlässlich einer Werbeveranstaltung zum Bau des Semmering-Basistunnels gegründet, ist das Trio folksmilch seit langem nicht mehr aus der heimischen Musiklandschaft wegzudenken. Den ungewöhnlichen, frechen und humorvollen Umgang mit Volksmusik und Klassik vereinen Christian Bakanic (Akkordeon & Perkussion), Eddie Luis (Kontrabass & Gesang) und Clemens Bittmann (Violine und Mandola) mit hoher technischer Virtuosität zu einer begeisternden Crossover-Melange.

Clemens Bittmann ist in Graz geboren. Sein Diplom im Fach Klassische Violine erhält er 2004 an der Kunstuniversität Graz. Anschließend studiert er weitere zwei Jahre Jazzgeige bei Didier Lockwood am Didier Lockwood Music Center in Paris. In Österreich gründet er die Formationen Beefólk und folksmilch, das Radio String Quartet und BartolomeyBittmann, bei denen er als Geiger, Mandola-Spieler, Komponist und Arrangeur aktiv ist. Mit diesen Gruppen spielt er zahlreiche Konzerttourneen weltweit. 

Christian Bakanic ist im südlichen Burgenland geboren. Ab 1994 lebt er in Graz und studiert am Johann-Joseph-Fux Konservatorium, wo er 2001 das Diplom als „Lehrer für Volksmusikinstrumente“ erhält. An der Kunstuniversität Graz studiert er anschließend bei Prof. Janne Rättyä, Prof. James Crabb und Prof. Geir Draugsvoll klassisches Akkordeon. Bereits in jungen Jahren erhält er zahlreiche erste Preise bei diversen Harmonikawettbewerben und ist erster Preisträger beim Landeswettbewerb „Prima la Musica" (1997 und 1999) für klassisches Akkordeon. Seit seiner Studienzeit spielt Christian Bakanic Konzerte als Solist und in Ensembles (Beefólk, Trio Infernal, Mala Junta, Tanguango, Bordunikum, Kahiba) in Europa, Japan, Argentinien, Hong Kong und Island.

Eddie Luis wäre gerne 1893 in Wien geboren. Der Multiinstrumentalist  absolvierte Studien und Meisterkurse, unter anderem bei Wayne Darling, Gerry Karr, Niels Henning Ørsted Pedersen (Kontrabass), Jon Sass (Tuba), Hildgund Posch-Schwarz, Florian Kitt (Violoncello), Gerd Kenda (Gesang), Gottfried Eitljörg, Gotthelf Orthacker (Schlagwerk), Martin Wiederhofer, Mario Nardelli und Leo Witoszynskyj (Gitarre) und Michaela Obertscheider (Schauspiel). Er ist freischaffend als Instrumentalist, Moderator, Dirigent, Sänger, Arrangeur und Komponist tätig.