DIE NÄCHTSTEN TERMINE


Fest der Freu(n)de

SA | 9. Dezember | Sommerrefektorium Stift Rein

Ein Fest für Europa

SA | 16. Dezember | Minoritensaal Graz

Zu Gast bei der koptisch-orthodoxen Kirche

SO | 17. Dezember | Koptisch-orthodoxe Kirche

Konzert

FEST DER FREU(N)DE

Konzert

DIE POSAUNEN DES HIMMELS



„Da kann sich etwas abspielen!“


Kurz vor Weihnachten laden wir zum inzwischen vierten „Fest der Religionen“ – in einer Zeit, in der für viele Menschen die Beschäftigung mit Kultur und Religion wieder an Bedeutung gewinnt. Musik nimmt dabei – in jeder Kultur – eine besondere, vermittelnde Rolle ein. Sie weckt Emotionen, rührt das Herz und schafft so einen Zusammenhang zwischen dem Persönlichen und dem Tiefenraum der Tradition. Das gilt für die sogenannte „klassische“ Musik eines Johann Sebastian Bach oder Anton Arensky genauso wie für die ganz aus der religiösen „Praxis“ stammende Musik, etwa der spirituellen Gesänge der Kopten. Darum wollen wir diese beiden musikalischen Welten zusammenführen – zeigen, dass sich „etwas abspielen kann“ zwischen der schwärmerischen Klangkraft der Romantik und der Wärme des Glaubens, zwischen einem neu gegründeten Jazz/Crossover-Ensemble und den Suren des Islam. Dabei stehen sowohl das Gemeinsame der Kulturen als auch ihre schöpferische Unterschiedlichkeit für uns im Zentrum, vor allem aber die Freude, die es bereitet, aus einem gemeinsamen Geist heraus zu musizieren.


LIEBE FREUNDE DER ADVENTKONZERTE DES STEIRISCHEN KAMMERMUSIK FESTIVALS!


In der Weihnachtszeit über Konsumrausch, Energieverschwendung oder Kommerz zu murren, ist ja inzwischen ein ziemlich beliebter Volkssport geworden. Bei aller gerechtfertigter Kritik an diesen Dingen wollen wir darüber aber nicht vergessen, wofür das Weihnachtsfest eigentlich steht: Es ist ein Fest der Freude, der Geselligkeit und der Familie! „Fürchtet euch nicht!“, lautet seine frohe Botschaft und nicht umsonst ist die erste der Wundergeschichten des Evangeliums jene der Hochzeit zu Kanaa, welche Feierlichkeit, ja Rausch, zum Thema hat. So widmen auch wir uns mit unseren drei Adventkonzerten der unbeschwerten Festlichkeit: Unser langjähriger Freund und Partner Paul Gulda hat für uns zusammen mit Agnes Palmisano sein ganz spezielles „Fest der Freu(n)de“ vorbereitet. Das italienische Meisterensemble Collegium Pro Musica feiert mit uns ein internationales Barockmusikfest. Zuletzt wird uns ein ganz und gar ungewöhnlich besetztes Ensemble mit „himmlischer“ Posaunenmusik beglücken. Lassen Sie uns also zusammen ein heiteres Weihnachten feiern!