Künstler


Jevgēnijs Čepoveckis

Foto: © Christian Jungwirth

Jevgēnijs Čepoveckis zählt zu den vielversprechendsten Instrumentalisten seiner Generation. Ansäßig in Graz, wo der gebürtige Lette zur Zeit an der hiesigen Kunstuniversität bei Boris Kuschnir studiert, konnte sich der Geiger bereits in jungen Jahren als Gewinner zahlreicher internationaler Preise (u.a. Gewinner des XXVI Andrea Postacchinir internationalen Violinwettbewerbs in Fermo und des  3. internationalen Violinwettbewerbs in Lwiw) einen Namen machen.  Neben regelmäßigen Konzerten bei renommierten Festivals wie der  “Styriarte”, dem “Carinthischen Sommer”, dem Festival St. Gallen oder der “Arsonore” sowie als Partner zahlreicher bekannter Musiker ist Jevgēnijs vor allem sein 2015 gegründetes, eigenes Ensemble an Anliegen – das Oberton String Octet, mit dem er regelmäßig auftritt. Neben der Aufführung bekannter Werke liegt der Schwerpunkt des Ensembles in der Neuentdeckung von Raritäten für die Streichoktett-Besetzung sowie der Präsentation eigens angefertigter Arrangements.