Künstler


Reinhard Latzko

Violoncello

Foto: Christian Jungwirth

Reinhard Latzko ist einer der vielseitigsten Cellisten seiner Generation. Neben seiner umfangreichen Konzerttätigkeit hat er sich vor allem als erfolgreicher Lehrer und Musikvermittler einen Namen gemacht. Geboren in Freising bei München, studierte er bei Jan Polasek, Martin Ostertag und Heinrich Schiff.  Von 1987  bis 2003 als Solocellist im Sinfonieorchester des Südwestfunks unter Michael Gielen tätig, hat sich Latzko als Preisträger nationaler wie internationaler Wettbewerbe, also Solist und auch insbesondere als Kammermusiker profiliert. Außerhalb seiner Konzerttätigkeit zählt der Unterricht zu einem der besonderen Schwerpunkte in seinem Künstlerleben. Seit 2003 ist Reinhard Latzko Universitätsprofessor für Violoncello an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.