Künstler


234Xang
Duo Arboresk
Ausseer Bradlmusi
Levon Avagyan
Christian Bakanic
Balkalito
Aldona Bartnik
Wolfram Berger
Birds against Hurricanes
Klemens Bittmann
Bläserquartett der Salinenmusik Altaussee
Jevgēnijs Čepoveckis
Chaos String Quartet
Diknu Schneeberger & Christian Bakanic Quartett
Diknu Schneeberger Trio
Christian Dolcet
Ewald Donhoffer
Lorenz Duftschmid
Patrick Dunsts ON THE WIRE
Patrick Dunsts Perpetuum
Armin Egger
Franzobel
Isabel Frey
Franz Gollner
Grande(n) Finale
Georg Gratzer
Georg Gratzer & Klemens Bittmann
Graz Chamber Brass
Grazer Posaunenquartett and Friends
Mak Grgić
Paul Gulda
Hanson Quartett
Lukas Hasler
Harald Haslmayr
Benjamin Herzl
Hotel Palindrone
Erich Oskar Huetter
Il Terzo Suono
Trio Infernal mit Paula Barembuem
Serafina Jaffé
Javus Quartett
Jazz 'n' Folk
Hanbyul Jung
Kandinsky Quartett
Shira Karmon
The Klezmer Brothers
Tobias Kochseder
Irene Kok
Ernst Kovacic
Reinhard Latzko
Vanessa Latzko
Firmian Lermer
Stadtmusikkapelle Liezen
Trio Lumi
Mala Junta
Karl Markovics
Maegan Martin
Peter Matzka
Trio Mauerhofer/Gratzer/Meinhart
Raphael Meinharts EXIT UNIVERSE
Raphael Meinharts „Trio de Janeiro“
Massimo Mercelli
Meretrio und Heinrich von Kalnein
Vladimir Milošević
Nenad Mitić
Nada Brahma Duo
Werner Neugebauer
Neuschnee
Oberton String Octet
Oberton+
Vincenco Paci
Quadriga Consort
Nicoletta Sanzin
Andreas Schablas
Philipp Scheucher
Mirjam Schröder
Thomas Selditz
Selini Quartett
Johannes Silberschneider
Simply Quartet
Simply Tango
Marie Spaemann & Christian Bakanic
Julia Stemberger
Alberto Stiffoni
STUDIO PERCUSSION graz
Sturm und Klang
Tanaka Dziurbiel Piano Duo
Trio Tempestoso
Wolfgang Tischart
Ivan Trenev
Duo Trenev&Weiß
Trio de Janeiro
Irina Vaterl
Dominik Wagner
Wave Quartet
Moritz Weiß
Moritz Weiß Bassemble
Moritz Weiß Klezmer Trio & Friends: „Klezmer Explosion“
Wieder, Gansch und Paul
Xylos Trio

Oberton String Octet

Oktett

Foto: © Christian Jungwirth

Das Oberton String Octet zählt zu den spannendsten und aufstrebendsten jungen Kammermusik-Ensembles in Österreich und begeistert die Zuhörer mit innovativen Programmgestaltungen und hoher technischer Brillanz. Für das Debüt-Album „Slavic Soul“ beim renommierten deutschen Label ARS Produktion, auf welchem auch die Weltersteinspielung des Doppelquartetts von Nikolai Afanassjew zu hören ist, erhielt man in gleich drei Kategorien eine Nominierung für den deutschen Musikpreis Opus Klassik sowie eine Nominierung für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Anlässlich des 100. Geburtstages von Astor Piazzolla sorgte man mit der zweiten Einspielung „Tangabile“ über die österreichischen Grenzen hinaus für Aufsehen.
Konzerte in vielen Teilen Europas und der ganzen Welt säumen die Karriere der Kammermusikgruppe, u. A. Auftritte im Musikverein Graz, im Wiener Konzerthaus, beim Wiener Film-Festival in Jekaterinburg (Russland), das Mitwirken als Ensemble in Residence beim Steirischen Kammermusikfestival, die Eröffnung der Festwochen Gmunden, Auftritte beim Sounding Jerusalem Festival und beim Carinthischen Sommer sowie eine Darbietung anlässlich der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Republik Österreich in der Wiener Hofburg in Anwesenheit des Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen.

Neue Wege geht das Oberton String Octet mit seiner Obertonreihe, einer innovativen Konzertreihe in Graz für Oktett- und Streicherkammermusik. Zusätzlich gründete das Oberton String Octet das Oberton+ Kammerorchester, welches regelmäßig mit renommierten Solisten konzertiert.

Ein weiterer Schwerpunkt des Ensembles ist die musikalische Bildung Jugendlicher. Dank regelmäßiger Kooperationen besucht das Oberton String Octet Volksschulen, Gymnasien und Musikschulen, um bei jungen Menschen mit Workshops und interaktivem Austausch das Interesse an klassischer Musik zu wecken.

Das Oberton String Octet wurde 2015 an der Grazer Kunstuniversität gegründet. Für die aus den verschiedensten Ländern dieser Erde stammenden acht jungen Musikerinnen und Musiker ist Kammermusik auf höchstem Niveau ein wichtiges Anliegen. Im Fokus der Ensemblearbeit steht die Popularisierung der Gattung Streichoktett und dessen Standardwerke, das Erweitern des Genres durch innovative Bearbeitungen, das Wiederentdecken selten aufgeführter Werke sowie zeitgenössischer Kompositionen junger Komponisten und Welturaufführungen. In Zusammenarbeit mit dem ORF wurden mehrere Aufnahmen für das österreichische Musikarchiv gemacht.

Ebenso engagiert sich das Ensemble für den guten Zweck und tritt bei Wohltätigkeitsveranstaltungen, z.B. in Zusammenarbeit mit dem Lions Club oder der Caritas, auf. Zudem konnten Anfang 2020, durch eine vom Oberton String Octet initiierte Spendenaktion, finanzielle Mittel für die von Corona schwer getroffenen norditalienischen Regionen gesammelt werden.