Künstler


Franzobel

Foto: © Julia Haimburger

Geboren 1967 in Vöcklabruck als Franz Stefan Griebl, studierte Franzobel Germanistik und Geschichte an der Universität Wien. Seit 1989 ist er als freier Schriftsteller tätig und hat zahlreiche Theaterstücke, Romane und Prosatexte sowie Lyrik veröffentlicht und schreibt auch Kinderliteratur. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1995 den Ingeborg-Bachmann-Preis und 2002 den Arthur-Schnitzler-Preis. Neben dem Roman “Das Floß der Medusa”, für den er 2017 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreis stand und mit dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet wurde, erschien von Franzobel zuletzt der Krimi “Rechtswalzer” (2019).