Künstler


Hanbyul Jung

Foto: © Andreas Rathausky

Hanbyul Jung ist als Tastengreiferin, Klavier- und Cembalospielerin aktiv. Geboren 1994 in Südkorea, kam sie nach dem Abschluss des Studium Klavier an der Yewon Art School und Seoul Art High School nach Wien, was für sie einen Traum zu verwirklichen bedeutete. 2020 hat sie Bachelor Klavier Konzertfach an der MUK Wien mit Auszeichnung abgeschlossen und hat gleich weiter Master Klavier Konzertfach bei Prof. Karl Barth begonnen. Seit 2021 vertieft sie ihre Studien im Masterstudium Alte Musik im Fach Cembalo bei Prof. Nicholas Parle.

Das heurige Festival-Motto um Bachs Musik trifft ihr Herz besonders, da sie Johann Sebastian Bach als Komponisten und Mensch vor allen anderen schätzt. Sie hat ihren Fokus mittlerweile stark auf seine Musik gelegt, am Klavier und am Cembalo, da sie in dieser einen immensen Reichtum und Schönheit finden kann, die sie sehr liebt.

Hanbyul hat bisher eine große Reife in Musik erreicht - mit zahlreichen Konzerte, großem Erfolg von Wettbewerben, individuelle Aufnahmen und durch vielen Erfahrungen mit Orchester. Besonders erweiterte sie ihre musikalischen Fähigkeiten 3 Jahre lang als Dirigentin auf der Bühne. Des Weiteren hat sie eine ganz tiefe und nahe Beziehung mit Malen, Tanz, und Kunst - als großes Projekt mit Malen und Musik hat sie ein paar Jahre lang die sogenannte Art Concert Tour in Museen 5 südkoreanischer Städte erfolgreich gemacht - als Tänzerin tanzte sie schon seit Kindestagen, als sie noch professionelles Ballett betrieb, und tanzt noch immer als ein Mitglied der historischen Tänzer in MUK Wien.Hanbyul Jung ist als Tastengreiferin, Klavier- und Cembalospielerin aktiv. Geboren 1994 in Südkorea, kam sie nach dem Abschluss des Studium Klavier an der Yewon Art School und Seoul Art High School nach Wien, was für sie einen Traum zu verwirklichen bedeutete. 2020 hat sie Bachelor Klavier Konzertfach an der MUK Wien mit Auszeichnung abgeschlossen und hat gleich weiter Master Klavier Konzertfach bei Prof. Karl Barth begonnen. Seit 2021 vertieft sie ihre Studien im Masterstudium Alte Musik im Fach Cembalo bei Prof. Nicholas Parle.