Künstler


Alberto Stiffoni
Aldona Bartnik
Andreas Schablas
Armin Egger
Balkalito Project
Benjamin Herzl
Birds against Hurricanes
Chaos String Quartet
Christian Bakanic
Christian Dolcet
Diknu Schneeberger & Christian Bakanic Quartett
Diknu Schneeberger Trio
Dominik Wagner
Duo Arboresk
Duo Trenev&Weiß
Erich Oskar Huetter
Ernst Kovacic
Ewald Donhoffer
Firmian Lermer
Franz Gollner
Franzobel
Georg Gratzer
Georg Gratzer & Klemens Bittmann
Grande(n) Finale
Graz Chamber Brass
Hanbyul Jung
Hanson Quartett
Harald Haslmayr
Heinrich von Kalnein & Meretrio
Hotel Palindrone
Il Terzo Suono
Irene Kok
Irina Vaterl
Isabel Frey
Ivan Trenev
Javus Quartett
Jazz 'n' Folk
Jevgēnijs Čepoveckis
Julia Stemberger
Kandinsky Quartett
Karl Markovics
Klemens Bittmann
Levon Avagyan
Lorenz Duftschmid
Lukas Hasler
Maegan Martin
Mak Grgić
Mala Junta
Marie Spaemann & Christian Bakanic
Massimo Mercelli
Mirjam Schröder
Moritz Weiß
Moritz Weiß Bassemble
Moritz Weiß Klezmer Trio & Friends: „Klezmer Explosion“
Nada Brahma Duo
Nenad Mitić
Neuschnee
Nicoletta Sanzin
Oberton String Octet
Oberton+
Patrick Dunsts ON THE WIRE
Patrick Dunsts Perpetuum
Paul Gulda
Peter Matzka
Philipp Scheucher
Raphael Meinharts EXIT UNIVERSE
Raphael Meinharts „Trio de Janeiro“
Reinhard Latzko
Selini Quartett
Serafina Jaffé
Shira Karmon
Simply Quartet
Simply Tango
Stadtmusikkapelle Liezen
STUDIO PERCUSSION graz
Sturm und Klang
Tanaka Dziurbiel Piano Duo
The Klezmer Brothers
Thomas Selditz
Tobias Kochseder
Trio de Janeiro
Trio Infernal mit Paula Barembuem
Trio Lumi
Trio Mauerhofer/Gratzer/Meinhart
Trio Tempestoso
Vanessa Latzko
Vincenco Paci
Vladimir Milošević
Wave Quartet
Werner Neugebauer
Wieder, Gansch und Paul
Wolfgang Tischart
Wolfram Berger
Xylos Trio

Hanbyul Jung

Foto: © Andreas Rathausky

Hanbyul Jung ist als Tastengreiferin, Klavier- und Cembalospielerin aktiv. Geboren 1994 in Südkorea, kam sie nach dem Abschluss des Studium Klavier an der Yewon Art School und Seoul Art High School nach Wien, was für sie einen Traum zu verwirklichen bedeutete. 2020 hat sie Bachelor Klavier Konzertfach an der MUK Wien mit Auszeichnung abgeschlossen und hat gleich weiter Master Klavier Konzertfach bei Prof. Karl Barth begonnen. Seit 2021 vertieft sie ihre Studien im Masterstudium Alte Musik im Fach Cembalo bei Prof. Nicholas Parle.

Das heurige Festival-Motto um Bachs Musik trifft ihr Herz besonders, da sie Johann Sebastian Bach als Komponisten und Mensch vor allen anderen schätzt. Sie hat ihren Fokus mittlerweile stark auf seine Musik gelegt, am Klavier und am Cembalo, da sie in dieser einen immensen Reichtum und Schönheit finden kann, die sie sehr liebt.

Hanbyul hat bisher eine große Reife in Musik erreicht - mit zahlreichen Konzerte, großem Erfolg von Wettbewerben, individuelle Aufnahmen und durch vielen Erfahrungen mit Orchester. Besonders erweiterte sie ihre musikalischen Fähigkeiten 3 Jahre lang als Dirigentin auf der Bühne. Des Weiteren hat sie eine ganz tiefe und nahe Beziehung mit Malen, Tanz, und Kunst - als großes Projekt mit Malen und Musik hat sie ein paar Jahre lang die sogenannte Art Concert Tour in Museen 5 südkoreanischer Städte erfolgreich gemacht - als Tänzerin tanzte sie schon seit Kindestagen, als sie noch professionelles Ballett betrieb, und tanzt noch immer als ein Mitglied der historischen Tänzer in MUK Wien.Hanbyul Jung ist als Tastengreiferin, Klavier- und Cembalospielerin aktiv. Geboren 1994 in Südkorea, kam sie nach dem Abschluss des Studium Klavier an der Yewon Art School und Seoul Art High School nach Wien, was für sie einen Traum zu verwirklichen bedeutete. 2020 hat sie Bachelor Klavier Konzertfach an der MUK Wien mit Auszeichnung abgeschlossen und hat gleich weiter Master Klavier Konzertfach bei Prof. Karl Barth begonnen. Seit 2021 vertieft sie ihre Studien im Masterstudium Alte Musik im Fach Cembalo bei Prof. Nicholas Parle.